Deutschland im Gespräch

Deutschland im Gespräch: Wie wollen wir miteinander leben?

Wie wollen wir miteinander leben? Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern bildet das Herzstück der Jubiläumsaktivitäten. Generationenübergreifend sollen Perspektiven aus Ost und West zusammengeführt, ehrlich und kritisch diskutiert werden. Bürgerinnen und Bürger in Ost- und Westdeutschland sind eingeladen, sich zu treffen und miteinander zu diskutieren: Über ihre Erfahrungen und Erlebnisse der letzten 30 Jahre, Erfolge und bestehende Herausforderungen des Einheitsprozesses und die Frage, wie der gemeinsame Weg erfolgreich weiter beschritten werden kann. Am Vormittag steht in einem professionell moderierten Workshop der Dialog im Vordergrund. Am Nachmittag gibt es Möglichkeiten, sich untereinander noch besser und vor allem die Partnerstädte kennenzulernen.

Machen Sie mit und nutzen Sie die Gelegenheit, sich einzubringen und den Dialog mitzugestalten! Die von der Bundesregierung berufene Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ wird die Begegnungen und Gespräche intensiv begleiten. Ihre Ergebnisse bilden die Grundlage für politische Handlungsempfehlungen der Kommission an die Bundesregierung.

Hier können Sie sich zum Dialog anmelden:

Sie möchten sich aktiv als zum Beispiel Koch oder Musiker einbringen und den Bürgerdialog mitgestalten? Dann melden Sie sich gerne hier:

Das Programm eines Wochenendes im Überblick*:

Freitag

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Gaststadt reisen am Freitag mit Reisebussen an. Unterwegs werden sie auf die Partnerstadt und das bevorstehende Wochenende vorbereitet. Gegebenenfalls leitet eine Pause an der ehemaligen Grenze thematisch in das Wochenende ein.

Samstag

Vormittags

Die Teilnehmenden aus der gastgebenden Stadt treffen sich am Samstagvormittag mit den Gästen am zentralen Veranstaltungsort.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich in lockerer Atmosphäre kennenlernen und anschließend miteinander ins moderierte Gespräch kommen. Es sollen Erfahrungen und Meinungen ausgetauscht, die Vergangenheit sowie die aktuelle Situation in den Städten und Regionen betrachtet und gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickelt werden. Die Gespräche mit der Leitfrage „Wie wollen wir miteinander leben?“ werden prozessoffen geführt und orientieren sich daran, welche Themen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern besonders wichtig sind.

Der Vormittag wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für Handlungsempfehlungen der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ an die Bundesregierung, die gegen Ende des Jubiläumsjahres übergeben werden sollen.

Mittags

Gemeinsam kochen und essen verbindet. Köche aus den Partnerstädten entwickeln gemeinsam ein Menü. Serviert wird eine Mélange aus regionalen Spezialitäten der Partnerstädte.

Nachmittags

Auch am Nachmittag stehen Begegnung und Austausch im Vordergrund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, aus einem vielfältigen Angebot aus Kultur, Sozialem und sportlichen Aktivitäten zu wählen.

Ziel ist der Ideenaustausch, die gegenseitige Inspiration und der Anstoß zu neuen Kooperationen.

Abends

Der Abend bietet die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre zusammenzukommen. Neben einem kurzen Rückblick auf die Geschehnisse des Tages und einer lockeren Einführung wird vor allem miteinander erzählt, gegessen und getanzt.

Sonntag

Als Teilnehmerin und Teilnehmer der Gaststadt reisen Sie nach einem Frühstück im Hotel am Morgen zurück in Ihre Heimatstadt.

*Beispielhafter Ablauf

Dialoge im Überblick

Bis Mai 2020 ist Deutschland im Gespräch: In 16 Städten findet der Austausch zwischen Ost und West statt, basierend auf bestehenden Städtepartnerschaften. Schauen Sie nach, ob auch Ihre Stadt dabei ist, und machen Sie mit!

Monatlich Liste / Listenansicht
Februar 2020
März 2020
April 2020
Mai 2020
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Machen Sie mit und nutzen Sie die Gelegenheit, aktiv Ihre Stimme einzubringen!

Die Bürger der teilnehmenden Partnerstädte sind herzlich eingeladen, sich für das Dialogwochenende  anzumelden. Die Kommission wird, basierend auf Ihren Erfahrungen und Erlebnissen nach 30 Jahren eine Handlungsempfehlung zum Stand der Deutschen Einheit formulieren und diese der Bundesregierung überreichen.

Sie wollen aktiv helfen?

Sie wollen als Koch oder mit Ihrer Band zur Gestaltung eines Bürgerdialogs aktiv beitragen? Dann nutzen Sie das Formular auf der nächsten Seite, um sich anzumelden.     Jetzt anmelden