Bildquellen

Tag der Deutschen Einheit

Galerie der Einheit

>
Nicole Drude (Hamburg): 30 Jahre Deutsche Einheit
Wolfgang Baumann (70, Durach): 30 Jahre unter einer Decke
Christian Walter Neuber (Dresden): Miteinander
Elisabeth Lemsch (71, Hamburg): Diktatur
Klaus Eberlein (München): Eine Reise in die Vergangenheit
Anonym: Deponie der Berliner Mauer, Arkenberge
Böhm (Potsdam): Bunte Vielfalt
Klaus D. Fahlbusch (Potsdam): Große Demo Potsdam Luisenplatz 1989
Ute Manoloudakis (Potsdam): across border
Wolfgang Wende (Berlin): Das Eine und das Viele
Mary Stella De Kohler (Berlin): Berlin bei Nacht
Béate Endrikat (61, Berlin): Die Mauer ist weg
Lothar Klank (67, Kleinmachnow): Begegnung
Anonym: Wellengang
Beate Mack (Simmerath): Vielfalt ist Power
Matthias Zeidler (57, Frankfurt): D 11
Rosa (Brodersby): reich mir die Hand
Dr. Sybs Bauer (Hamburg): … und in der Vielfalt eins
Marina Stockhorst (60, Berlin): Brandenburger Tor
Marie Fimpler (11, Potsdam): Ohne Titel
Günter Mariß (69, Lemgo): Durchblick
Margaret Hunter (Berlin): Dialogue
Anonym: BRP
Melanie Vogt (Berlin): gren3enl0s
Andrea Sammet (Mücke): In Vielfalt vereint
Barbara Marzell (Heuchelheim): Einswerden
Daniel Sumpf (44, Berlin): Die Vereinigung
Darko Koren (37, Berlin): Hoffnung / Mauer der Öffnung
Gundel Busch (63, Freiamt): Wir kennen nur Deutschland.
Marc Allgaier (27, Stuttgart): Eine Gesellschaft
Ludwiga von Herman-von Korff (64, Pöttmes): Ein Deutschland in Frieden und Freiheit
Sue Hayward (Teltow): Reunion
Angelica Liv (Berlin): Wir sind Berlin
Xiao’jie Xu (Magdeburg): Rote Ruinen
Erika Stürmer-Alex (Lietzen): Einheitsplastik (2018)
Dieter Schöne (78, Rammenau): Verzweiflung (Mauerbau)
Silvana Weisser (Würzburg): Ohne Titel
Gemälde von zwei Gesichtshälften, die kopfüber aneinander liegen.
Nicole Drude (Hamburg): 30 Jahre Deutsche Einheit
Gemälde von zwei Frauen mit schwarzen Hüten und rot-schwarzer Kleidung, die eine gelbe Decke halten, auf der eine großen 30 abgebildet ist.
Wolfgang Baumann (70, Durach): 30 Jahre unter einer Decke
Vor einem grauen Hintergrund und einem gelben Kreis greifen zwei schwarze Figuren mit den Händen nacheinander.
Christian Walter Neuber (Dresden): Miteinander
Soldatenstiefel und ein Gewehr stehen auf einem Boden, in dem stilisierte Menschen eingesperrt sind, darunter ein Zitat: „Wer die Vergangenheit nicht versteht, versteht nichts wirklich.“ (Stefan Zweig)
Elisabeth Lemsch (71, Hamburg): Diktatur
Collage historischer Gegenstände und Bauwerke aus DDR und Bundesrepublik Deutschland wie Autos, Münzen oder Wappen.
Klaus Eberlein (München): Eine Reise in die Vergangenheit
Fotografie von Teilen der Berliner Mauer auf einer Halde vor blauem Himmel
Anonym: Deponie der Berliner Mauer, Arkenberge
Abstraktes Gemälde in bunten Farben
Böhm (Potsdam): Bunte Vielfalt
Schwarz-weiß Fotografie einer Demonstration am 04. November 1989 in Potsdam
Klaus D. Fahlbusch (Potsdam): Große Demo Potsdam Luisenplatz 1989
Gemälde der Glienicker Brücke
Ute Manoloudakis (Potsdam): across border
Abstraktes Gemälde in bunten Farben
Wolfgang Wende (Berlin): Das Eine und das Viele
Gemälde von Berlin bei Nacht
Mary Stella De Kohler (Berlin): Berlin bei Nacht
Collage Berlins, in der Mitte eine schwarz-rot-goldene Girlande, an der bunte Herzen mit der Zahl 30 hängen.
Béate Endrikat (61, Berlin): Die Mauer ist weg
Zwei Bäume, die sich am unteren Teil ihres Stammes berühren und an den Ästen ineinander gewachsen sind.
Lothar Klank (67, Kleinmachnow): Begegnung
Abstraktes Gemälde der Farben Schwarz-rot-gold
Anonym: Wellengang
In einem Kreis sind Symbole großer Religionsgemeinschaften abgebildet, bunt gestaltet wie der sie umgebende Kreis.
Beate Mack (Simmerath): Vielfalt ist Power
Abstraktes Bild mit geometrischen Formen und Strichen in gelb, rot und schwarz.
Matthias Zeidler (57, Frankfurt): D 11
Vor hellblauem Hintergrund reichen sich Menschen im Kreis stehend die Hände.
Rosa (Brodersby): reich mir die Hand
Gemälde eines Baumes, der in Schwarz-Rot-Gelb gehalten ist.
Dr. Sybs Bauer (Hamburg): … und in der Vielfalt eins
Gemälde des Brandenburger Tor vor einem schwarz-rot-goldenen Hintergrund
Marina Stockhorst (60, Berlin): Brandenburger Tor
Bild einer Mauer, in der eine deutsche Flagge mit einem Peace-Zeichen aus Olivenzweigen sowie einer Friedenstaube eingebettet ist.
Marie Fimpler (11, Potsdam): Ohne Titel
Fotografie einer Mauer mit zwei großen Löchern, dahinter ein Parkplatz mit Autos.
Günter Mariß (69, Lemgo): Durchblick
Abstraktes Gemälde von Gesichtern
Margaret Hunter (Berlin): Dialogue
Gemälde von Deutschland in Regenbogenfarben
Anonym: BRP
Gesichter gezeichnet im Comicstil in den Umrissen Deutschlands vor einem schwarz-rot-goldenen Hintergrund
Melanie Vogt (Berlin): gren3enl0s
Gemälde von zehn unterschiedlichen Menschen, die auf das Brandenburger Tor schauen. Ihre Schatten halten sich an den Händen.
Andrea Sammet (Mücke): In Vielfalt vereint
Gemälde von zwei Gesichtern, die in der Mitte ineinander übergehen.
Barbara Marzell (Heuchelheim): Einswerden
Zwei getuschte Figuren reichen einander die Hände, unten im Bild Deutschlandflaggen.
Daniel Sumpf (44, Berlin): Die Vereinigung
Abstrakte Zeichnung schwarzer Fragmente vor buntem Hintergrund
Darko Koren (37, Berlin): Hoffnung / Mauer der Öffnung
Gemälde von drei Kindern, darauf ein Zitat mit einer Selbstbeschreibung
Gundel Busch (63, Freiamt): Wir kennen nur Deutschland.
Collage mit Gesichtern in schwarz-rot-gold
Marc Allgaier (27, Stuttgart): Eine Gesellschaft
Abstraktes Bild des Brandenburger Tors, davor Strichmännchen, in den Farben schwarz, rot und gelb, auf dem steht : „Ein Deutschland in Frieden & Freiheit“ und „3. Oktober, 1990-2020.“
Ludwiga von Herman-von Korff (64, Pöttmes): Ein Deutschland in Frieden und Freiheit
Gemälde von zwei Menschen, die von oben und unten in das Bild hineinragen und sich an den Köpfen berühren.
Sue Hayward (Teltow): Reunion
Plakat mit bunten Zeichnung von verschiedenen Menschen, auf dem steht: „Wir sind Berlin. Wir sind die Stadt.“
Angelica Liv (Berlin): Wir sind Berlin
Gemälde von zusammengestürzten Häusern in hellen Rottönen
Xiao’jie Xu (Magdeburg): Rote Ruinen
Skulptur, auf einem schwarzen Sockel ein roter Rumpf, darauf stecken gelbe Beine
Erika Stürmer-Alex (Lietzen): Einheitsplastik (2018)
Gemälde von zwei verzweifelten Menschen, im Hintergrund eine Mauer mit Stacheldraht
Dieter Schöne (78, Rammenau): Verzweiflung (Mauerbau)
Zeichnung eines hellblauen Trabants vor der bemalten Berliner Mauer an der East Side Gallery
Silvana Weisser (Würzburg): Ohne Titel