Service

Mediathek

Deutschland im Gespräch: Dessau-Roßlau und Ludwigshafen

Bilderstrecke | 23.11.2019 | Dialog
Mehrere Menschen sitzen in einem Kampagnenbus. Im Vordergrund sind zwei Männer zu sehen, die nebeneinandersitzen, beide lächeln.
Mit dem Bus reisen die Teilnehmenden von „Deutschland im Gespräch“ von Ludwigshafen nach Dessau-Roßlau.
Drei Männer sitzen sich auf Stühlen gegenüber. Sie sind Teilnehmer der Dialogveranstaltung „Deutschland im Gespräch“ und befinden sich gerade in einer Diskussion.
In verschiedenen Gesprächsrunden kommen Ludwigshafener und Dessau-Roßlauer ins Gespräch.
Christian Hirte, stellvertretender Vorsitzender der Kommission
Christian Hirte, damaliger stellvertretender Vorsitzender der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“, begrüßt die Teilnehmenden.
Ein Mann zeigt zwei anderen Männern, die im Hintergrund unscharf zu erkennen sind, einen Daumen nach oben. Von dem Mann, der den Daumen zeigt, ist nur die Hand zu sehen.
Während der Dialogveranstaltung disktutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in wechselnden Konstellationen.
Vier Personen stehen vor einem Buffet. Einer von ihnen trägt die Arbeitskleidung eines Kochs und spricht in ein Mikrofon. Die anderen Personen schauen ihn währenddessen an und hören zu.
Die Köche servieren ein regionaltypisches Menü für die Teilnehmenden von „Deutschland im Gespräch“.
Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Dialogveranstaltung „Deutschland im Gespräch“ sitzen auf Stuhlreihen hintereinander und Blicken nach vorne. Ein Mann steht auf und reckt sich Richtung Bühne, die hinter der Kamera steht.
In einer großen Austauschrunde sprechen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beider Städte im Plenum.
Im Mittelpunkt des Bildes stehen ein Mann und eine Frau. Um sie herum sitzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Dialogveranstaltung. Die Frau hält sich ihre Hand ans Kinn und scheint gerade über etwas nachzudenken.
Oliver Kuklinski und Anja Heyde führen als Moderatorenteam durch die Veranstaltung.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Dialogveranstaltung sitzen hintereinander in Stuhlreihen. Vorne sitzen einige Personen in einer Stuhlreihe, die zu den Teilnehmern gerichtet ist.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer ziehen während der Austauschrunde ein Resümee.
Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Dialogveranstaltung
Zum Abschluss der Veranstaltung fanden sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ein Abschlussfoto zusammen.
In einem Festsaal üben einige Menschen einen Tanzschritt.
Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer lassen die Dialogveranstaltung mit einem Salsakurs ausklingen.
Eine Frau und zwei Männer führen auf der Bühne ein Improvisationstheater vor. Im Vordergrund erkennt man einige Hände der Zuschauer, die nach oben gestreckt sind.
Die Veranstaltung endet mit einem gemeinsamen Abendprogramm, bei dem u. a. ein Improvisationstheater aufgeführt wird.
Die Blicke der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Dialogveranstaltung richten sich in Richtung Bühne. Sie sitzen in mehreren Stuhlreihen hintereinander und applaudieren begeistert.
Zwei Schülerreporterinnen und Teilnehmerinnen des Dialogs applaudieren während des Abendprogramms.
Eine Frau singt in ein Mikrofon und streckt dabei einen Finger weit nach oben. Hinter ihr sieht man das Logo des Jubiläumsjahres.
Die Sängerin der Tourband „EverSo“ bei ihrem Auftritt am Abend der Dialogveranstaltung.
Weitere Informationen zur Veranstaltung können Sie im Rückblick nachlesen.
Formate
Zeitraum
Letzter Monat
Letztes Quartal
Letztes halbes Jahr
Letztes Jahr
Alle
Video Icon
Thementag 2+4=EINS auf der EinheitsEXPO
Audio Icon
Anna Maria Mühe im Gespräch mit SWR1
Bilderstrecke Icon
EinheitsEXPO 2020 in Potsdam
Audio Icon
Gespräch mit Matthias Platzeck bei WDR 5
Audio Icon
Menschen mit einem Transparent „Einheit“ (im Regen)vor dem Brandenburger Tor.
NDR Themenabend: 30 Jahre Deutsche Einheit
Audio Icon
Matthias Platzeck im Interview mit NDR Info
Bilderstrecke Icon
Ein junger Teilnehmer und Schülerreporter lobt in der Abschlussrunde die Bereitschaft der anderen Teilnehmenden, zuzuhören und die eigene Meinung zu vertreten.
Deutschland im Gespräch: Rostock und Bremen
Bilderstrecke Icon
Beim gemeinsamen Essen erfuhren die Studierenden von den Erlebnissen der Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtler in den Jahren vor dem Mauerfall.
Treffen mit Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtlern
Video Icon
In der Gethsemanekirche wurde am 9. Oktober 2019 den Protesten der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren gedacht.
Nacht der Lichter: 09.10.2019
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Karneval
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Trabi
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Der Rhein
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Geregelt
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Heimat
Bilderstrecke Icon
Deutschland ist eins: vieles | Kampagnenmotive
Video Icon
Im gleichen Zug, mit dem 1989 die Prager Botschaftsflüchtlinge nach Hof gefahren waren, fuhren die Gäste ab Dresden nach Prag.
Erinnerungszug nach Prag
Bilderstrecke Icon
Am 28. September 2019 erinnerte die Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ mit einer besonderen Gedenkveranstaltung an die Ausreise der „Botschaftsflüchtlinge“ 1989 von Prag in die Bundesrepublik Deutschland.
Mit dem Erinnerungszug nach Prag
Bilderstrecke Icon
Über den Gründungsmut und die politischen Rahmenbedingungen im Herbst 1989 sprachen u. a. Rainer Eppelmann (Demokratischer Aufbruch), Martin Klähn (Neues Forum) und Almuth Berger (Demokratie Jetzt) in einer Gesprächsrunde.
Podiumsdiskussion in Berlin: Die Zeit war reif!