Service

Mediathek

Deutschland im Gespräch: Osnabrück und Greifswald

Bilderstrecke | 07.12.2019 | Dialog
Eine Dialogsituation zwischen einem sprechenden Mann, einer lachenden Frau und einer dritten Person, von der nur die gestikulierende Hand zu sehen ist.
Bei der Veranstaltung „Deutschland im Gespräch: Wie wollen wir miteinander leben?“ tauschen sich Bürgerinnen und Bürger zum Prozess der Deutschen Einheit aus.
Viele Menschen sitzen in mehreren Reihen hintereinander in einem Stuhlkreis. In der Mitte verteilen drei Personen verschiedene Papiere und legen einige davon auf den Boden.
Osnabrück und Greifswald im Dialog: In mehreren Gesprächskreisen kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Gespräch.
Der Kampagnenbus mit dem Logo zum Jubiläumsjahr und der Aufschrift „Deutschland im Gespräch“ steht vor einem Hotel.
Mit dem Bus fahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der anreisenden Stadt zu "Deutschland im Gespräch".
Das angedeutete Profil eines jungen Mannes ist rechts im Bild zu sehen. Seine Hände halten rechts ein Mikrofon und links ein Smartphone, sie stehen im Fokus.
Die Schülerreporterinnen und -reporter bereiten sich mit einem Interviewtraining auf den nächsten Tag vor.
Im Vordergrund macht eine Frau mit ihrem Smartphone ein Bild im Querformat von einer Interviewsituation. Die Interviewsituation ist im Hintergrund zu sehen, links steht ein junger Schüler mit Pferdeschwanz, der einen älteren Mann, rechts von ihm interviewt. Die beiden schauen sich an.
Die Schülerreporter während ihrer Arbeit bei einem Interview am Rande von „Deutschland im Gespräch: Wie wollen wir miteinander leben?“ in Osnabrück.
Im Vordergrund macht eine Person ein Bild mit ihrem Smartphone im Querformat von einer Gesprächssituation im Hintergrund. Dort führt eine Schülerin ein Interview mit einem Mann und einer Frau.
Die Schülerreporterinnen und -reporter beim Interview.
In einem Stuhlkreis sitzen ungefähr 50 Menschen in mehreren Reihen hintereinander. In der Mitte des Stuhlkreises steht ein Mann und spricht zu allen.
Moderator Oliver Kuklinski spricht zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Dialogveranstaltung.
Mehrere kleine Gruppen sitzen sich in Stuhlkreisen gegenüber. Im Hintergrund stehen einige Aufsteller mit dem Logo des Jubiläumsjahres und der Aufschrift
In der Gesprächsrunde zu Beginn lernen sich die Bürgerinnen und Bürger kennen.
Eine Gesprächssituation wird gezeigt, zwei Personen der kleinen Gruppe stehen im Fokus, beide lachen herzlich. Im Hintergrund ist unscharf das Logo des Jubiläumsjahres zu erkennen.
In den Kennenlernrunden mischen sich Osnabrücker und Greifswalder.
Eine Frau sitzt in einer Reihe mit drei weiteren Personen, die unscharf zu erkennen sind. Die Frau steht im Fokus und befindet sich gerade im Gespräch mit einer anderen Person.
In den Gesprächsrunden diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Frage „Wie wollen wir miteinander leben?“.
Eine Frau steht in der Mitte des Bildes und möchte mit vielen anderen Menschen, die um sie herumstehen ein Selfie mit ihrem Smartphone machen. Die Kamera macht ein Bild von dieser Situation.
Mit einem gemeinsamen Gruppenfoto endet der erste Teil der Veranstaltung, bevor das gemeinsame Nachmittagsprogramm startet.
Ein Mann geht durch eine Menge von Menschen in Osnabrück. Er trägt einen altertümlich wirkenden Hut. Er winkt den Menschen zu.
Stadtführung durch Osnabrück im Rahmen des Nachmittagsprogramms.
Eine Frau und ein Mann spielen beim Improvisationstheater. Hinter ihnen steht ein LED Monitor mit dem Logo des Jubiläumsjahres und der Aufschrift
Ein Programmpunkt der Abendveranstaltung ist das Improvisationstheater.
Auf einer Bühne führen drei schwarz gekleidete Menschen eine Szene auf.
Die Darstellerinnen und Darsteller greifen für das Improvisationstheater Situationen auf, die sie bei der Dialogveranstaltung beobachtet haben.
Ein bebrillter Mann steht auf einer Bühne und spielt Posaune. Im Hintergrund spielt ein weiterer Mann Tuba.
Das Abendprogramm endet nach dem Auftritt einer Band.
Weitere Informationen zur Veranstaltung können Sie im Rückblick nachlesen.
Formate
Zeitraum
Letzter Monat
Letztes Quartal
Letztes halbes Jahr
Letztes Jahr
Alle
Audio Icon
Gespräch mit Matthias Platzeck bei WDR 5
Audio Icon
Menschen mit einem Transparent „Einheit“ (im Regen)vor dem Brandenburger Tor.
NDR Themenabend: 30 Jahre Deutsche Einheit
Audio Icon
Matthias Platzeck im Interview mit NDR Info
Bilderstrecke Icon
Ein junger Teilnehmer und Schülerreporter lobt in der Abschlussrunde die Bereitschaft der anderen Teilnehmenden, zuzuhören und die eigene Meinung zu vertreten.
Deutschland im Gespräch: Rostock und Bremen
Bilderstrecke Icon
Beim gemeinsamen Essen erfuhren die Studierenden von den Erlebnissen der Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtler in den Jahren vor dem Mauerfall.
Treffen mit Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtlern
Video Icon
In der Gethsemanekirche wurde am 9. Oktober 2019 den Protesten der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren gedacht.
Nacht der Lichter: 09.10.2019
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Karneval
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Trabi
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Der Rhein
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Geregelt
Video Icon
Deutschland ist eins: vieles | Heimat
Bilderstrecke Icon
Deutschland ist eins: vieles | Kampagnenmotive
Video Icon
Im gleichen Zug, mit dem 1989 die Prager Botschaftsflüchtlinge nach Hof gefahren waren, fuhren die Gäste ab Dresden nach Prag.
Erinnerungszug nach Prag
Bilderstrecke Icon
Am 28. September 2019 erinnerte die Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ mit einer besonderen Gedenkveranstaltung an die Ausreise der „Botschaftsflüchtlinge“ 1989 von Prag in die Bundesrepublik Deutschland.
Mit dem Erinnerungszug nach Prag
Bilderstrecke Icon
Über den Gründungsmut und die politischen Rahmenbedingungen im Herbst 1989 sprachen u. a. Rainer Eppelmann (Demokratischer Aufbruch), Martin Klähn (Neues Forum) und Almuth Berger (Demokratie Jetzt) in einer Gesprächsrunde.
Podiumsdiskussion in Berlin: Die Zeit war reif!