Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk

Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk

geb. 1967 in Berlin-Friedrichshagen

Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk machte in der DDR eine Lehre zum Baufacharbeiter und arbeitete u.a. als Pförtner. Nach der Friedlichen Revolution studierte er Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er war Sachverständiger in der Enquete-Kommission „Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozess der deutschen Einheit“ (1995-1998). Seit 2001 ist er Projektleiter in der Forschungsabteilung der BStU (derzeit beurlaubt), seit 2018 Mitarbeiter der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur. Er schrieb u.a. zu Opposition und Widerstand in der DDR, zur Staatssicherheit und zur Revolution 1989. Sein Buch: „Die Übernahme. Wie Ostdeutschland Teil der Bundesrepublik wurde“ erschien im August 2019.

Bild: ©Ekko von Schwichow