Wissen

Entspannungspolitik

Kalter Krieg, weltweites Wettrüsten, Konfrontation und Verhärtung der Fronten zwischen Ost und West prägen die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Ab den 70er Jahren werden die Bemühungen um eine Entspannung der deutsch-deutschen Verhältnisse auf den höchsten Ebenen verstärkt. Gipfeltreffen und Abkommen führen zur Stabilisierung und Normalisierung der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der DDR trotz immer wieder aufflammenden Krisenherden auf der weltpolitischen Bühne.

Zweiter Weltkrieg und Ost-West-Konflikt führen zur Spaltung Deutschlands. Während die Bundesregierung die Westintegration der Bundesrepublik betreibt, wird die DDR immer fester ins Sowjetimperium eingefügt. Die Deutsche Frage bleibt in der internationalen Politik eine offene Frage. Informieren Sie sich hier über die Gründe, die die Hoffnung auf eine baldige Wiedervereinigung zunächst für Jahrzehnte begruben (Stiftung Haus der Geschichte).

Die 60er Jahre. Von der Kuba-Krise zum Vietnamkrieg und dem Beginn der Entspannungspolitik (Bundeszentrale für politische Bildung)

Die Neue Ostpolitik unter Bundeskanzler Willy Brandt ab den 70er Jahren (Bundeszentrale für politische Bildung)